Gebärmuttervorfall (Prolaps) – Was ist das denn?

Der Gebärmuttervorfall (Uterusvorfall) ist die schlimmste Form der Gebärmuttersenkung. Die Senkung ist dabei so stark, dass die Gebärmutter durch den Geburtskanal gedrückt wird.

Dann tritt der Gebärmutterhals aus der Vagina hervor.  IN seltenen Fällen kann es auch zu einem sogenannten totalen Prolaps kommen. Dabei tritt die gesamte Gebärmutter aus der Scheide (Vagina), die dabei umgestülpt wird und ebenfalls außerhalb des Körpers tritt.

Die Gebärmutter wird durch Bänder und Muskeln innerhalb des Beckens gehalten. Werden die Bänder und Muskeln schwächer und dehnen sich, kann eine Senkung oder sogar ein Prolaps die Folge sein.

Die Ursachen für einen Gebärmuttervorfall sind die gleichen, die auch eine Senkung hervorrufen: Eine angeborene oder durch eine oder mehrere Geburten verursachte Bindegewebsschwäche. Das Risiko eines Prolaps steigt auch mit dem zunehmenden Lebensalter und der Senkung des Östrogenspiegels. Auch schwere körperliche Arbeit, durch die Druck auf die Beckenbodenmuskeln entsteht, gehört zu den Risikofaktoren, ebenso, Verletzungen während der Geburt, chronischer Husten, Verstopfung sowie Adipositas.

Symptome
Vaginale Blutungen können ebenso Anzeichen eines Gebärmuttervorfalls sein wie starker Ausfluss, Verstopfung, wiederholte Entzündungen der Harnblase. Zudem haben viele Betroffene ein ziehendes Gefühl in der Beckenregion.

Es kann zudem sein, dass Betroffene das Gefühl haben, auf einem Ball zu sitzen und Schwierigkeiten beim Geschlechtsverkehr haben.

Sollten diese Symptome auftreten oder sogar ein totaler Prolaps (Ausstülpung aus der Vagina) vorliegen, ist es ratsam, einen Arzt aufsuchen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s