Gebärmuttervorfall – Behandlung

Untersuchung
Nach eingehender Befragung, wird eine frauenärztliche Untersuchung zunächst im Liegen vorgenommen. Falls notwendig, wird sie im Stehen fortgeführt, um den Status bei Druckbewegungen zu untersuchen und den Schwere-Grad des Vorfalls bestimmen zu können. Ist dieser geklärt, können weitere Untersuchungen wie z. B. eine Ultraschalluntersuchung der Nieren ratsam, um einen Urinstau ausschließen zu können.

Es ist nicht grundsätzlich notwendig einen Prolaps zu behandeln. Allerdings kann er in schweren Fällen die Blasen- und Darmfunktion und/oder die Sexualfunktionen beeinträchtigen.

Behandlung eines Gebärmuttervorfalls
Es gibt inzwischen eine Reihe an Therapien.

Zu den sogenannten konservativen Methoden gehören:

  • Die Östrogen-Ersatztherapie
  • Entlastung durch Reduzierung des Körpergewichts
  • Spezielles Training des Beckenbodens, um die Muskulatur der Scheide zu stärken
  • Auch das Einsetzen eines Pessars kann eine Möglichkeit sein, die Organe daran zu hindern, weiter abzusinken. Sie wird jedoch inzwischen seltener angewendet, da Druckstellen entstehen können und sie regelmäßig ausgetauscht werden müssen.

Liegt ein schwerwiegender Uterusprolaps vor oder bestehen ausgeprägte Begleiterscheinungen wie eine Urininkontinenz, ist meist ein operativer Eingriff erforderlich. Dieser dient zur Wiederherstellung von Halteapparat der Geschlechtsorgane und Beckenboden. Dabei strafft der Operateur die Organe und bringt sie wieder in ihre ursprüngliche Position. Welches Operationsverfahren zur Anwendung kommt, richtet sich nach dem Ausmaß des Prolapses sowie dem Lebensalter der Patientin.

Sollte eine Gebärmuttersenkung vorliegen und die Patientin noch einen Kinderwunsch haben, raten die Ärzte von einer operativen Behandlung der Senkung ab, da eine Geburt die Resultate eines Eingriffes oftmals wieder unwirksam macht.

Kinderwunsch bei Gebärmuttersenkung

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s