Menstruationsbeschwerden: Was hilft?

Ein paar Anregungen zur Ernährung hatten wir bereits in einem anderen Artikel zu Menstruationsbeschwerden während der Menstruation gegeben.

Hier kommen weitere Tipps, die helfen, die Schmerzen zu lindern:

Heilkräuter bei Menstruationsbeschwerden
Am besten ein paar Tage vorher bereits rein prophylaktisch Kräutertees trinken, die darauf spezialisiert sind, Verspannungen zu lösen und Krämpfe zu verhindern, z. B. das Kraut gegen Krämpfe: das Gänsefingerkraut. Mehrmals täglich eine Tasse Tee trinken (1 Teelöffel getrocknetes Kraut auf 150 bis 200 Milliliter heißes Wasser – 5 Minuten ziehen lassen).

Außerdem sind bei Menstruationsbeschwerden wirkungsvoll: Frauenmantel, Schafgarbe, Beifuss, Majoran, Oregano, Kamilleblüten und Zitronenmelisse. Davon kann man bis zu vier Kräuter mischen und die Teemischung mit etwas geriebenem frischem Ingwer würzen.

Ingwer lindert Krämpfe
Ingwer wärmt zudem von innen, entspannt und lindert Schmerzen. Ingweröl kann man leicht selbst herstellen, indem man frischen Ingwer reibt und durch ein Mulltuch presst. Den entstehenden Ingwersaft vermischen man dann im Verhältnis 1 : 5 mit Sesamöl. Das Ingweröl kann man wunderbar zum sanften einmassieren auf die schmerzenden Stellen nutzen. Das wärm und entspannt.

Petersilie
Petersilie ist ein unterschätztes Kraut. Unter anderem fördert sie die Durchblutung der Unterleibsorgane und führt so zu einer problemlosen Menstruation. Petersilie reinigt zudem das Blut, desinfiziert und entgiftet.

Wärmflasche und Co: Wärme lindert Menstruationsbeschwerden
An eine Wärmflasche oder heiße Vollbäder kennen die meisten betroffenen Frauen. Die entspannende, schmerzlindernde Wirkung von Bädern kann durch den Zusatz von Johanniskrautöl aber noch verstärkt werden.

Bananen heben die Stimmung
Täglich ein bis mehrere Bananen sind gut für die Laune. Denn Bananen enthalten ungewöhnlich viel Vitamin B6, welches den Blutzuckerspiegel reguliert und damit die Stimmung positiv beeinflusst.

Bewegung entkrampft
Schon klar: Am liebsten möchte man sich mit einer Wärmflasche aufs Sofa setzen. Aber tatsächlich kann leichte Bewegung schmerzlindernd wirken. Ein Spaziergang oder leichtes walken in der frischen Luft oder der Yoga-Sonnengruß beispielsweise schadet nicht und lenkt von den Schmerzen ab. Zudem wird die Durchblutung angeregt, die Muskulatur gelockert und nicht zuletzt: man wird abgelenkt.

Weitere Infos unter: www.rettet-die-gebaermutter.de

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „Menstruationsbeschwerden: Was hilft?

  1. Pingback: Myome als Verursacher von Schmerzen? | initiativerettetdiegebaermutter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.