Über die Initiative

Die Initiative „Rettet die Gebärmutter“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, Frauen mit lang anhaltenden und starken Monatsblutungen darüber zu informieren, welche Behandlungsmethoden es gibt, die die Gebärmutter erhalten.

Denn leider wird Frauen mit abgeschlossenem Kinderwunsch immer noch allzu häufig die Entfernung der Gebärmutter empfohlen.

Dagegen möchten wir etwas tun: Mit möglichst umfassenden Informationen und einer immer besseren Vernetzung.

Wir freuen uns über viele Kommentare und viele FollowerInnen!

Advertisements

Aktuelle Beiträge

Später Kinderwunsch

Pressemeldung der Berliner Morgenpost vom 14. August 2018

Foto von freestocks.org von Pexels

Immer mehr Frauen verlegen die Erfüllung ihres Kinderwunsches in die Zeit nach dem dreißigsten Geburtstag. Nur noch 52,2 Prozent aller Frauen bekommen ihr erstes Baby vor dem 30. Lebensjahr, im Jahr 2009 waren es noch 58,3 Prozent, erklären der Berufsverband der Frauenärzte (BVF) und der Bundesverband Reproduktionsmedizinischer Zentren (BRZ) in einer heute veröffentlichten Mitteilung.

Viele hofften, den Zeitraum für den Kinderwunsch mithilfe moderner Reproduktionsmedizin weiter nach hinten verschieben zu können. „Hier gibt es aber biologische Grenzen, die auch die Kinderwunschmedizin nicht außer Kraft setzen kann“, sagt Ulrich Hilland, Vorsitzender des BRZ. Auch wenn eine Frau mit 45 Jahren noch schwanger werden könne, liege das Risiko, dass die Schwangerschaft in eine Fehlgeburt münde, bei 70 Prozent und darüber. Die steigende Lebenserwartung verändere zwar den Lebenszyklus, das „fruchtbare Fenster“ verändere sich aber trotz medizinischer Fortschritte nicht. Laut Zahlen des statistischen Bundesamtes sind seit Jahren nur 2,4 Prozent aller Frauen bei der Geburt ihres ersten Kindes 40 Jahre oder älter.

  1. Endometriose: Die wichtigsten Fakten Kommentar verfassen
  2. Frühe Wechseljahre – Wie kommt das? Kommentar verfassen
  3. Allerlei Kräuter: Enzündungen im Intimbereich Kommentar verfassen
  4. Mastitis – Was ist das denn? Kommentar verfassen
  5. Gebärmutter-Polypen: Sind die gefährlich? Kommentar verfassen
  6. Grüner Tee: Genau richtig für Frauen Kommentar verfassen
  7. Zwischenblutungen – Muss ich mir Sorgen machen? Kommentar verfassen
  8. Buchtipp: Myome selbst heilen Kommentar verfassen
  9. Wechseljahre: Starke, lange Blutungen müssen kein Schicksal sein Kommentar verfassen